Die Bücher der Bibliothek Nemeton entstammen der ersten Buch-Manufaktur
eines Autors. Sie bieten mit ihrer edlen Machart ein besonders sinnliches Lese-Erlebnis.


Klicken Sie die Titel der einzelnen Bücher an,

um in die Geschichten hineinzulesen:

Der letzte Dichter ___________PRESSE: "Gronau erscheint uns selbst als der letzte Dichter unserer Zeit!" Frey-Magazin

Visionärer Tagebuchroman um einen Dichter im Jahr 2039. Ganz Europa ist als „Viertes Reich“ zu einem Stadtstaaten-Moloch verkommen, der kontinentale Größe angenommen hat und seine grauschattierten Schatten unablässig farberaubend in die Straßenschluchten spült. Die Architektonik hat einer verdrängten Natur allen Raum geraubt und ist von einem künstlichen Himmel überdeckt, der vor einer zerstörten Atmosphäre schirmt. Um den immerwährenden Grauschleier innerhalb dieser gigantischen Stadt aufzubrechen, erzeugt der Held des Romans als letzter Dichter Poesie und behängt seine Dachgeschoß-Wohnung mit spiegelnden Flächen und Gedichten. Dies mehrt das Licht um ihn her wie in seinem seelischen Innenraum, worauf es ihm gelingt farbig zu träumen und das grünirisierte Farbmuster seiner Augen zu entdecken.
__Er muß erkennen, daß die Bürger des futuristischen Kontinental-Staates, denen kaum mehr eine kulturelle Herkunft zuortbar ist, medial gesteuert sind. Menschen verschwinden spurlos, die eines gemeinsam haben: das Farbensehen. Seine Fluchtversuche scheitern, da die Grenze des Vierten Reiches unerreichbar ist. Ihn beschleicht die Gewißheit, daß es keine Außenwelt mehr gibt. Arbeitslose vegetieren in umzäunten Armen-Vierteln, Salafisten beherrschen ganze Bezirke, die genetisch aufgebesserte Oberschicht lebt in dekadenten Luxusvierteln und tötet zum Spaß Arme. Die Demokratie ist zur Farce verkommen, Politiker sind Hologramme und Gerüchte eines möglichen Dritten Weltkrieges werden laut. In dieser ergrauten Realität hält der Dichter weiter verzweifelt nach farbensehenden Menschen Ausschau und will sich mittels seiner Poetik einen Ausweg erzwingen.
__Buch im Großformat mit rotgoldenem Kopfschnitt manufakturgefertigt, mit Gedichtposter, erweiterte 2. Auflage, vom Autor signiert, 370 Seiten; 34,95 Eur.
__Hintergrund-Info und Leserstimmen_____/____Zur Buchbestellung

Der Weltenring oder Die Suche nach dem grünen Land ______PRESSE: Literaturtip in BookView

Utopischer Roman. In naher Zukunft, nach mehreren Kriegen und Naturkatastrophen, überwacht eine anti-demokratische Weltregierung alles Geschehen mittels eines künstlichen Gestells, das Städte und Landschaften durchzieht. Ein Fremder flieht vor dieser absoluten Kontrolle in den Untergrund einer leerstehenden Fabrik, wo er auf einen zurückgezogen lebenden, wissenden Mann stößt, der ihn durch die inneren Räume verschiedener Zeitalter und erzählter Mythen führt, sowie anhand von geweckten Erinnerungen durch seine eigene Familiengeschichte. Vom Wissenden erfährt er, daß ein Ring, der die blinde Technisierung der Welt vorantreibt und alle Stromnetze speist, den gesamten Grund der Erde durchdringt und sie zum Bersten zu bringen droht, was alles Leben vollständig verstrahlte.
_ _Der Ältere weckt in ihm die Vision, die über Jahrhunderte fortgeschrittene Weltentfremdung des Menschen mit dem Auffinden einer Grünen Aue als den einzigen noch unzerstörten Ort der Erde aufzuheben und damit ein neues Zeitalter auszulösen. Denn laut alteuropäischer Mythen ging einst die Befruchtung der Erde von einer blühenden Aue aus. Es beginnt eine weite Reise.
__In der unterirdischen Grotte einer Großstadt begegnet er einer faszinierenden Frau, der Zwillingsschwester Annabel, die ihm von der keltischen Legende des Grünen Weges erzählt. Diesen in sich zu tragen, könne ihn zur verheißungsvollen Aue führen. Doch auf seiner Suche nach diesem grünen Land bleibt er ein Verfolgter und kommt dem Seen und ganze Gebiete verzehrenden Weltenring gefährlich nahe. Für die wenigen im Verborgenen frei lebenden Menschen ist er die letzte Hoffnung.__Kulturmagazin Doppelpunkt: "In phantasievollen Erzählpassagen beweist der Autor seine visionäre Sprachgewalt."
__Buch im Großformat mit rotgoldenem Kopfschnitt manufakturgefertigt, mit Bild-Tafel, erweiterte 3. Auflage, vom Autor signiert; 350 Seiten; 33,95 Eur.
__Hintergrund-Info und Leserstimmen____/___Zur Buchbestellung

MASKEN DER MACHT _____PRESSE: "Masken der Macht heißt der Lesestoff, der es in sich hat." Nürnberger Nachrichten

Phantastische Novelle. Eindringlinge brechen in den unbewohnt erscheinenden Bereich eines Schlosses ein, in dem ein verarmter und von aller Gesellschaft abgewandter Graf lebt. Sie zelebrieren als Mitglieder einer ländlichen Gemeinschaft, die jede Andersartigkeit als Schwäche ächtet, absonderliche Feierlichkeiten. Ihnen entspringt die verheerende Sehnsucht nach einer ebenmäßigen Maske, die zerstört, was den Menschen ausmacht. Ein Wesen, gegen Schmerz und Freude ebenso unempfindlich, geht aus dieser Verwandlung hervor. Die Gemeinschaft erliegt aus eigenem Willen ihren Masken der Macht. Dem Einfluß der Maskengesellschaft ist einzig der Schloßbesitzer noch nicht unterworfen. Doch diese will ihn lockend und drohend in ihren Geheimbund der Gesichtslosen zwingen. Für den Grafen beginnt ein verzweifelter Kampf.

Nürnberger Nachrichten: "In zwölf zyklisch aufeinander aufbauenden Episoden nähert sich Alexander Gronau auf sehr poetische Weise dem Wesen einer gnadenlosen Gesellschaftsordnung, die das Schwache als Überlebensstrategie zur Maskerade zwingt... Faszinierend ist der Aufbau der vielschichtigen Erzählung... Statt auf Distanz gehalten zu werden, verstrickt sich der Leser unversehens im unaufdringlich geknüpften Beziehungsnetz... In der Symbolkraft der Ereignisse, ihrem metaphorischen Gehalt verschwimmen die verschiedenen Realitätsebenen..."

Buch im Großformat mit rotgoldenem Kopfschnitt, 13 ganzseitige Illustrationen von Daniel Castagnaro, einer Posterbeilage des Titelbildes; Druckbild weist 25 Buchstabenornamenten des 16. Jahrhunderts auf; erweiterte 3. Auflage, vom Autor signiert, 184 Seiten; 25,95 Eur.
__Hintergrund-Info u. Leserstimmen__/__Zur Buchbestellung

Der Erste Zweig des Mabinogi - Pwyll Häuptling von Annwvyn _____PRESSE: "Reichhaltiges Epos" Buch-Welt

Keltisches Epos. Mit dem Mabinogi kam in neuerer Zeit unverhofft die lang vermißte keltische Mythologie wieder auf uns. Im 19. Jahrhundert fand man das walisische “Rote Buch“ (Entstehung 14. Jahrhundert), das in seiner Bedeutung lange nicht erkannt wurde. Es beinhaltet verschlüsselt die keltische Religion. Alexander A. Gronau erzählt den Ersten Zweig des Mabinogi daher in einer mythischen Sprache neu, welche die religiös-keltische Ebene aus den höfischen, christianisierten Quellen erstmals sichtbar heraushebt und im Leser zum Klingen bringt. Wir begegnen Arawn, dem andersweltlichen Gott der lichten Unterwelt Annwvyn, der in bedrohter Zeit zu Häuptling Pwyll ein Bündnis sucht. Denn immer mehr Fürsten mißachten die überlieferten Gesetze des Lebens. An der Seite der elbischen Schimmelreiterin Rhiannon soll Pwyll, der in göttliche Geheimnisse eingeweiht wird, in der Menschenwelt die alte Ordnung schirmen.
_Aus der kurzen Originalüberlieferung entsteht durch bardengleicher Fabulierkunst ein reichhaltiges Epos. Mit versiertem Wortzauber wird die Geschichte voll Mystik und Geheimnis erzählt. Sie führt uns zu den gleichermaßen vergessenen wie wertvollen Wurzeln unserer Kultur.
__Phantastik-News: "Der erste Zweig des Mabinogi ist eine wundervolle Nacherzählung der keltischen Sage. Gronaus Konzentration auf den mythisch-keltischen Ursprung des Mabinogi läßt seine Erzählung zu einer aufregenden Entdeckung werden."__Buch im Großformat mit rotgoldenem Kopfschnitt manufakturgefertigt, mit 20 farbigen Ornamenten der Buchkunst des 12. Jahrhunderts, einer Karte auf Pergamentpapier und einem Laubblatt ausgestattet, erweiterte 2. Auflage, vom Autor signiert, 176 Seiten; 23,95 Eur.
__Hintergrund-Info und Leserstimmen___/___Zur Buchbestellung

Die Walküre Swanhild____NEUERSCHEINUNG! ____Erster Walküren-Roman deutscher Literaturgeschichte! *

Mytischer Roman. Der junge Romantiker Armin Hollenstein wird im Jahre des deutschen Befreiungskrieges 1813 zur Testamentseröffnung auf eine Felsenburg geladen, die inmitten einer Gebirgslandschaft abgelegen liegt. Kaum angekommen, rast eine gischtweiße Kutsche mit neun vorgespannten Schimmeln den Berghang heran und verunglückt vor einem Abgrund. Die Erbengemeinschaft birgt aus der umgestoßenen Kabine eine hochgewachsene Frau schwanenweißen Teints. Zusammen mit dem nicht minder mysteriös lichten Kutscher trägt Armin Hollenstein die ätherische Dame, welche die Schwanengräfin geheißen wird, auf die Burg, wo man sie in einer Kemenate bettet. Er erfährt, daß die Schwanenschöne inkognito durchs Land reist. Unter den Erben entfachen sich darum wildeste Gerüchte, während der junge Dichter Armin Hollenstein bei der Ohnmächtigen wacht. Bis zu ihrem Erwachen erfährt er an ihrer Seite mystische Traum-Gesichte, die ihn die Schwanengräfin als seine ewige Geliebte und Walküre Swanhild entdecken. Da das umliegende Gebirge neun Gipfel aufweist, die Burghalle neun Türen besitzt, die Kutsche neun Schimmel zogen, neun Walküren Freyjas überliefert sind und die Germanen neun Welten kennen, beginnt Armin von Hollenstein die Bedeutung des Ortes zu ahnen.
Der neben einem Notar und den insgesamt neun Erben anwesende Pfarrer weiß durch alte Urkunden vom Geheimnis der Stätte und trägt den Rufmord ins Umland, bei der unsterblich Erhabenen handle es sich aufgrund ihrer Blässe um eine Vampirin. In der entstehenden Bedrängnis weiht die Walküre den jungen Romantiker als ihren ewigen Geliebten darin ein, daß ihnen nur neun Tage verbleiben, um eine heilige Handlung vorzunehmen, die sich auf alle Epochen der Menschheitsgeschichte heilend auswirkt.
__Buch im Großformat mit zweiseitiger farbiger Bild-Tafel und rotgoldenem Kopfschnitt, manufakturgefertigt, vom Autor signiert, 320 Seiten; 33,95 Eur. __
__*Unserer Recherche nach gab es bisher noch keinen eigenständigen Walkürenroman literarischer Ambition.
__Hintergrund-Info und Leserstimmen___/___Zur Buchbestellung

Die Weiße Göttin Huldr ______PRESSE: "Alexander A. Gronau bringt den Deutschen ihre Göttin zurück! Eine Sensation!" Frey-Magazin

Sachbuch. Der Band holt die Erinnerung an die huldvolle germanische Göttin zurück, die in unserem Kulturkreis hoch verehrt wurde. Der indigene Glaube an die weißgewandete Göttin wurde von den Kirchen grausam bekämpft und mit den blutrünstigen Hexenverbrennungen aus dem Bewußtsein getilgt, zugleich wertete der Klerus die sterbliche Maria auf und deutete auf sie alle Stätten der Weißen Göttin, die auch Holle, Hel, Freyja, Hulda oder Perchta heißt, künstlich um. Heute, da die monotheistischen Religionen mit einem rein patriarchalen Gottesbild weiterhin den Globus und das Denken bestimmen - mit aller Frauenverachtung und Natur-Abgespaltenheit, deren Schattenaspekte in Zivilisations-Krisen unübersehbar sind - ist es notwendig, sich der gewaltsam ausgelöschten Weltbilder des indigenen Europa neu bewußt zu werden. Das Buch ruft die Weiße Göttin Huldr in uns wieder wach, in dem es sich ihrem Wesen mit historischen Überlieferungen, nacherzählten Sagen und reflektierenden Essays nähert. Daraus atmet dem Leser das poetische und geradezu metaphysische Weltbild der zu Unrecht verkannten Germanen entgegen, die als unpatriarchales Volk entdeckt werden.
__Die deutschen Leser begegnen in diesem Buch vielleicht erstmals ihrer eigenen, einheimischen Religion sowie ihren angestammten Göttern, welche ihre verlorenen Archetypen darstellen. Die Weiße Göttin Huldr der Germanen befindet sich in einer reichen Tradition. Seit Anbeginn der Menschheit wurde die Erde als eine lebenschaffende Göttin begriffen, der Monotheismus begegnete dem weltweit mit Ausrottungs-Feldzügen.
_Buch im Großformat mit rotgoldenem Kopfschnitt manufakturgefertigt, 3. Auflage, mit Bild-Tafel u. 17 teilweise farbigen Abbildungen, vom Autor signiert, 360 Seiten; 34,95 Eur.
_Hintergrund-Info und Leserstimmen___/___Zur Buchbestellung

Die Monotheistische Matrix oder Warum die Menschheit neue Religionen braucht ____PRESSE: Frey Magazin: "Epochale Zivilisationskritik"

Sachbuch. Der Monotheismus ursacht seit seiner Entstehung vor 3.500 Jahren Gewalt-Exzesse. Er erfand die Religions-Kriege und verbreitete sich durch Brutalität. Patriarchale Hirtenvölker konstruierten die Religion eines Alleinherrscher-Gottes, dem sich alle zu unterwerfen haben. Sie erfanden die Eroberungs-Kriege und die Sklaverei. In den sogenannten Heiligen Schriften wird zum Mord an Andersgläubigen aufgerufen, Ausrottungs-Züge gegen Polytheisten sind verherrlicht. Europa wurde von Rom, das mit dem Cäsar-Kult einen militärischen Monotheismus frönte, blutig zwangs-romanisiert, später unter dem Kreuz grausam zwangs-christianisiert und in die feudale Leibeigenschaft gestürzt. Es folgten Kreuzzüge, Inquisition, Hexenverbrennungen, die annähernde Ausrottung des indigenen Amerika, die Kolonialisierung der Welt durch Christen und Muslime.
__Heute wollen Islamisten die freiheitliche Gesellschaft stürzen und IS-Milizen, die jeden Nicht-Monotheisten morden, entfachen einen neuen Religions-Krieg. Unsere Politik verweigert die Erkenntnis, daß der Islam als voraufklärerischer Monotheismus in keine moderne Gesellschaft paßt.
__Monotheismus bedeutet: Diskriminierung der Frau zum Sünden-Wesen, Teufels-Wahn, Höllen-Erfindung, Erbsünde, Herabsetzung der Erde zur bloßen Besitzmasse, Dämonisierung der Welt. Mit dem testamentarischen Ausruf: "Macht euch die Erde Untertan!" begann ein egozentrisches, auf Besitz und Herrschaft ausgerichtetes Zeitalter, das zur Apokalypse hindrängt. Der Mensch geht aufgrund der Monotheistischen Matrix fehl! Wir brauchen eine Rückverbindung mit der Welt, wie es das demokratische Heidentum lebte und es uns neue sinnhafte kosmologische Vorstellungen eröffneten. Dieses Werk ist ein Manifest für den überfälligen Paradigmen-Wechsel unserer Zivilisation.__Buch im Großformat, mit Bilder-CD-Rom, rotgoldenem Kopfschnitt und manufakturgefertigt, vom Autor signiert, ca. 500 Seiten; 49,95 Eur._ _Hintergrund-Info zum Werk __/__Zur Buchbestellung

Frei wie der Wind - Tah-OH-pe Nagi_____Red Owl, Historiker der Dakota, Hüter der heiligen Pfeife: "Ein sehr wichtiges Buch über das, was uns bis heute angetan wird. Es ist auch eine Bestärkung für unsere eigenen Leute und die jüngere Generation auf dem Weg zur eigenen Identität."

Indianischer Gegenwarts-Roman. Der indianische Jugendliche Tom Patrick High Eagle wird nach dem Oka-Konflikt in der Provinz Ouebec - als 1990 Stammesmitglieder der Irokesen bewaffnete Blockaden gegen den Bau eines Golfplatzes auf dem Gebiet eines traditionellen Friedhofes errichten - seiner politisch engagierten Familie mittels eines Gerichtsentscheides genommen. Der Jugendliche Tom Patrick wird in eine großstädtische Erziehungsanstalt eingewiesen. Das Leben auf der Reservation und im Busch gewöhnt, erlebt er sein Umfeld als bedrohlich. Unterschwellig aber auch offen wird seine Kultur von gleichaltrigen Heiminsassen wie von Lehrkräften abgewertet. Seine Sehnsucht nach dem Leben unter seinen Leuten und nach der freien Natur des ihnen angestammten Landes wird für ihn zu einer Wunde, die ihn schmerzt und ihm zugleich die Kraft zum Widerstand und zur Selbstbewahrung eingibt.
__Die mehrere politische Fakten fiktiv verbindende Geschichte zeigt die unzuvereinbarende Gegensätzlichkeit der spirituellen Geisteshaltung der indigenen Amerikaner mit der machtorientierten Weltanschauung des weißen Amerika.
Frei wie der Wind - Tah-OH-pe Nagi ist ein Roman, der den Leser so sensibel wie tiefgründig in die indianische Seele des heutigen Amerika einführt.
__Buch im Großformat mit rotgoldenem Kopfschnitt manufakturgefertigt, vom Autor signiert, 192 Seiten; 24,95 Eur.
__Hintergrund-Info u. Leserstimmen___/___Zur Buchbestellung

Der im ungekannten Land nach vier Richtungen Ausschreitende

Visionäre Erzählung. Ein amerikanischer Soldat indianischer Herkunft desertiert im Afghanistankrieg. Als er auf bäuerliche Einheimische schießen soll, erinnert ihn dies an die Wehrlosigkeit seines eigenen Volkes, als es einst im eigenen Land von der US-Armee, deren Uniform er selbst trägt, niedergeschossen wurde. Doch auch der brutale Umgang der islamischen Kasten mit den Frauen schockiert ihn. Einem Mythos seiner Navaho-Leute zufolge hat die Erste Frau die Geschlechter erschaffen, um die Menschen in die liebende Berührung zu führen. Den blutigen Krieg erkennt er als einen Krieg der monotheistischen Welt, mit dem seine Seele nichts gemein hat. So flüchtet er ins öde Land, bis er in eine Schlucht gelangt, in der eine absolute Stille herrscht. Sie macht ihm seinen Atem hörbar und seinen Herzschlag zu einer Naturerscheinung. Hier schreitet er - zutiefst erschöpft - in alle vier Himmels-Richtungen zugleich aus, wissend, daß diese in der Überlieferung seines Stammes auf heilige Weise die Welt miterschaffen. Im Osten wandert er durchs Meer, im Westen gerät er in ein Kriegs-Gefangenenlager, wo er die Ähnlichkeit seines Lebens mit dem Lebenslauf des Kulturbringers seines Stammes „Whirling Log“ erkennt. Aus dem Süden kommt eine einheimische Frau, die vor der Brutalität der Taliban flüchtet, mit einer Liebesbotschaft zu ihm. Und im Norden erfährt er die Götterwelt seines Volkes.
__Von überallher führt er aufgelesene Dinge mit sich, die ihn von den seelischen Wunden des Krieges freilegen und seinen angegriffenen Geist unzerrüttet machen sollen. Doch ist es ein weiter Weg zur Heilung, und er weiß nicht, ob er je wieder seine Heimat erreichen wird, nach der es ihn sehnt und wo ungeheuerhafte Uranabbau-Maschinen das Land auffressen.__Buch im Großformat mit rotgoldenem Kopfschnitt manufakturgefertigt, mit 4 farbigen Schriften, 6 teilweise farbigen Bildern u. einer farbigen Karte aus Pergamentpapier, die das innere Muster der Geschichte aufzeigt, vom Autor signiert, 142 Seiten; 20,95 Eur.
__Hintergrund-Info und Leserstimmen___/___Zur Buchbestellung

Gesangesfeuer

Gedichtband. Der Begriff der "Gesangesfeuer" erinnert nicht von ungefähr an schamanische Heilgesänge. Es sind Gesänge der poetischen und spirituellen Selbstbestimmung, die uns entgegenklingen. 'Schlage Feuer aus kahlem, blankem Stein, nähre es am Atem deiner gesprochenen Worte. Sei ein zentriertes, universales Wesen, ein unbeschränktes Sein, ein Ideal, ein diamentraler Skandal, dein eigen Ritual', singt es uns feurig und klar zu. Die rhythmisch gesetzte Sprache erzeugt machtvolle Harmonien und wird den Leser mit ihrer Stärke erfassen, ihm Kraft verleihen. Alle Existenz wird verdichtet erfahren, da auf faszinierende Art erfahrbar wird: Diese Gedichte singen kühn, gefühlhaft und erkenntnisreich von den inwendigen Wirklichkeiten des Sein.

Buch im Großformat mit rotgoldenem Kopfschnitt manufakturgefertigt, vom Autor signiert, ca. 130 Seiten; 19,95 Eur.

Hintergrund-Info und Leserstimmen___/___Zur Buchbestellung

_Ferius Feenuß in der Anderswelt

Märchenhaftes Kinderbuch. Ferius Feenuß hält sich für einen zu klein geratenen Menschen. In Wahrheit stammt er aber von Fabelwesen ab, genauer gesagt soll er der Nuß einer Baumfee entsprungen sein. Das hat ihm jedenfalls von Kindesbeinen an sein unliebsamer Vetter Verius Vundus immer erzählt. Er glaubt aber nun gar nicht an solche unvernünftige Wesen. Außerdem mag Ferius überhaupt keine Überraschungen. Als ihm der Vetter seine verwunschene Villa vererbt, und er um Miete zu sparen einzieht, passieren dort unentwegt Dinge, die es eigentlich gar nicht geben darf. Eines Tages verläuft er sich zu allem Ungemach im eigenen Garten und befindet sich nirgendwo anders als in der fabelhaften Anderswelt, die er stets für eine Erfindung seines Vetters gehalten hatte. Nun gerät er endgültig in ungeheuere Abenteuer...

Buch im Großformat mit rotgoldenem Kopfschnitt manufakturgefertigt, mit 80 Illustrationen von Stella Springhart, versehen mit einer Posterbeilage des Titelbildes und einem Brief aus der Anderswelt, vom Autor signiert, 160 Seiten; 21,95 Eur.

Hintergrund-Info und Leserstimmen___/___Zur Buchbestellung

Die kleine Walküre __Das erste Walküren-Kinderbuch, das es je gab! Für mutige Mädchen und phantasievolle Jungs! Jetzt erschienen!

Kinderbuch. Tobias hat eine Leidenschaft, die ihn von allen in seiner Klasse, der 4c unterscheidet. Seit er ein rotes Sagenbuch geschenkt bekommen hat und darin die germanischen Göttergeschichten las, faszinieren ihn Walküren. Sein ganzes Zimmer kündet davon. Etliche Walkürenbilder hängen als Poster an seinen Wänden, darunter manches selbstgemalte. Immer inniger hegt er insgeheim einen Herzenswunsch: Einmal einer wirklichen Walküre zu begegnen! Als ihm seine Eltern vom geplanten Osterurlaub erzählen, wird er hellhörig. Sie schwärmen ihm von vielversprechend klingenden Ausflugszielen vor und zeigen ihm eine Landkarte. Darauf finden sich tatsächlich spannend klingende Orte wie Sieben Gründe, Elbquelle und Falkenturm. Einer aber erscheint ihm geradezu verlockend zu sein, der Schwanenfels! Denn da Walküren unter sich als Schwanen-Mädchen leben, sind sie der Legende nach zu finden, wo Schwäne leben. Könnte es also beim Schwanenfelsen nicht echte Walküren geben? Allein der Gedanke läßt sein Herz höher schlagen! Für Tobias steht sofort fest, daß er den Urlaub dazu nutzen wird, sich auf Spurensuche zu begeben. Doch wie nahe er damit den Walküren tatsächlich kommt, wird er lange nicht ahnen. Bis eines Tages die kleine Walküre vor ihm steht.
Buch im Großformat mit Posterbeilage und rotgoldenem Kopfschnitt manufakturgefertigt, Buch vom Autor signiert, die Kleine Walküre wurde von Susanne dos Santos gezeichnet, 190 Seiten; 22,95 Eur__ Hintergrund-Info und Leserstimmen___/___Zur Buchbestellung

VORSCHAU:_ Robin Hood - Der Grüne Mann von Sherwood ___Erhältlich ab November 2016. Vorbestellung möglich!

Historisch-Mystischer Roman. Literarisch ernsthafte Neuschöpfung der alten Legende. Die meistenteils ausgeblendeten keltischen Bezüge der Überlieferung werden gemeinsam mit den grausamen Zuständen des Feudalwesens in den Mittelpunkt gerückt. Im ärmlichen Dorf Loxley aufgewachsen, ist Robin Hoods Wesen eins mit dem Wald. Mit dem heidnischen Volksglauben verhaftet, tritt uns Robin Hood als ein grüner Mann und Marian als eine grüne Frau entgegen. Der Kampf der Grünblätter - wie die Geächteten von den Bauern genannt werden - ist nicht nur ein Kampf für die Menschenwürde der hungernd als Adels- und Kirchenbesitz in die Leibeigenschaft Gezwungenen. Es ist ein spiritueller Kampf gegen die Gewalt, der zu bestreiten ist, ohne selbst von der Gewalt zerfressen zu werden. Es ist ein Kampf für die Freiheit der Seele einer jeden Kreatur des Waldes. -Dieser Robin Hood, der nur verhüllt aus dem Unterholz hervortritt, ist als ein Sohn Sherwoods und seiner Geister der wohl mystischste Robin Hood.

Buch im Großformat mit rotgoldenem Kopfschnitt manufakturgefertigt, vom Autor signiert, ca. 250 Seiten, voraussichtlich 26,95 Eur.

Hintergrund-Info zum Werk___/___Zur Buchbestellung


__________________________



ZUR EMPFANGSSEITE

ZUR BUCHBESTELLUNG

__________________________________________________



Nürnberger Zeitung: »Daß Alexander A. Gronau Geschehnisse imaginiert, in denen sich Außen- und Innenwelten in einer dritten „eigentlichen“ Wirklichkeit zu spiegeln scheinen, macht seine Stärke aus und rechtfertigt den von ihm erfundenen Gattungsbegriff "Visionäre Literatur".
__________________

Alle Rechte der Werke

beim Autor

Alexander A. Gronau